Beratung & Buchung im Reiseland Minden

0571 882 88 | info@reiseland-minden.de

Mo- Fr: 10 - 18 Uhr | Sa: 10 - 14 Uhr

Reisesuche öffnen
 

Albanien - Kultur und Baden im Reich der Illyrer - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
05.06.2024 - 12.06.2024
Preis:
ab 1449 € pro Person

Noch können Besucher das kleine Balkan-Land in all seinen Eigenheiten, in seiner ganzen Schönheit und vor allem in Ruhe erleben. Wer das Mittelmeer und seine Strände liebt, wird in Albanien sicherlich nicht enttäuscht. Denn das Balkan-Land steht seinen Nachbarn in nichts nach. Die Albanische Riviera wartet mit tiefblauem Wasser, langen Sandstränden und kleinen Buchten auf. Wer Lust auf Natur hat, ist in Albanien ebenso richtig wie Strand- und Meerliebhaber. Etwa zwei Drittel Albaniens bestehen aus Hügeln und Bergen mit zum Teil unberührter Natur.

Die albanische Hauptstadt Tirana ist das kulturelle wie politische Zentrum des Landes. Sie ist Heimat zahlreicher Museen, Galerien und Theater. Berat mit seinen pittoresken Altstadtgebäuden wird auch die "Stadt der tausend Fenster“ genannt. Die Stadt gehört heute zum UNESCO Weltkulturerbe. Sie ist außerdem Museumsstadt und liegt in den Bergen im Zentrum Albaniens. Ein besonderes Highlight ist hier die oberhalb der Stadt liegende Burg von Berat.

 

1. Tag: Flug nach Tirana
Flug von Deutschland nach Tirana. Hier erwarten Sie bereits Bus und Reiseleitung. Danach geht es zu Ihrem Badehotel bei Durres. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Halbtagesausflug Durres
Nach dem Frühstück führt Sie Ihre Fahrt zur Stadt Durres, welche auch als antikes Dyrrachium bekannt ist. Sie erkunden die Architektur der Stadt aus den 30er Jahren, während Sie den Boulevard entlang gehen. Danach besuchen Sie das römische Amphitheater aus dem 2. Jahrhundert n. Chr.. Die Besichtigung der Altstadt von Durres umfasst die Ruinen des Stadtforums, die römischen Bäder, das Stadtzentrum, das Rathaus, die byzantinischen Mauern und den venezianischen Turm. Rückkehr zum Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

3. Tag: zur freien Verfügung / Fakultativ: Ganztagesausflug Berat "Stadt der tausend Fenster" (UNESCO-Weltkulturerbe) inkl. landestypischem Mittagessen
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Berat (fakultativ). Sie ist für ihre historische Architektur und landschaftliche Schönheit bekannt und wird auch als die “Stadt der tausend Fenster“ bezeichnet, da die vielen großen Fenster der alt eingerichteten Häuser auf die darunter liegende Stadt blicken. Sie besichtigen die Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) mit den Stadtvierteln Mangalemi, Gorica und Kala, wo sich das Schloss befindet. Der Besuch der "Kala" erfordert einen steilen Spaziergang auf einem gepflasterten Weg. Sie werden die Rote Moschee besuchen, die anhand ihres einsamen Minarettes und der Dreifaltigkeitskirche erkannt wird. Nach der Festung besuchen Sie das Mangalemi-Viertel. Auf der anderen Seite des Osumi-Flusses liegt das Viertel Gorica, dessen Häuser sich denen von Mangalemi ähneln. Die Bogenbrücke von Gorica aus dem Jahre 1780 ist ein schönes Baudenkmal, das zwischen Gorica und Mangelemi errichtet wurde. Sie nehmen Ihr Mittagessen in einem landestypischen Landgut ein. Danach Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Zweitagesausflug "Der Süden" / Durres - Apollonia - Küstenstraße nach Saranda
Frühstück im Hotel. Heute fahren Sie zu den Ausgrabungen von Apollonia. Vor über 2.500 Jahren errichteten die Griechen hier zu Ehren Apollos eine Kolonie. Nach der Besichtigung Weiterfahrt nach Vlora, der Stadt der Unabhängigkeit. Sie wurde im 6. Jahrhundert v. Chr. als antike griechische Kolonie unter dem Namen Aulona gegründet. 1912 wurde hier die Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich erklärt, und die Stadt Vlora diente als Hauptstadt Albaniens. Sie besuchen u.a. den Platz der Unabhängigkeit, die Altstadt, den Ismail Qemal Boulevard, den Isa-Boletini- Platz, sowie das Unabhängigkeitsmuseum (von außen). Fahrt nach Saranda und Bezug Ihres Hotels. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Zweitagesausflug "Der Süden" / Ksamil - Besichtigung Ausgrabungen Butrint - Gjirokaster "Stadt der tausend Steine" (beides UNESCO-Weltkulturerbe) - Rückfahrt nach Durres
Frühstück. Ihren ersten Stopp machen Sie heute in Ksamil, der engsten Stelle zur griechischen Insel Korfu und auch ein wundervolles Fotomotiv. Sie wird auch die "Karibik Albaniens" genannt. Danach fahren Sie zur antiken Stätte von Butrint (UNESCO-Weltkulturerbe). Bei Ausgrabungen wurden hier eine Vielzahl antiker Gebäude entdeckt. Teile hiervon sind noch erstaunlich gut erhalten. Auf dem Weg nach Durres besichtigen Sie Gjirokaster. Die faszinierende Altstadt von Gjirokaster gehört zum UNESCOWeltkulturerbe. Sie besuchen zuerst die Burg mit Blick auf die gesamte Stadt und ihre Umgebung. Von dort werden Sie auf einem kleinen Spaziergang die engen Gassen der Stadt erkunden. Anschließend haben Sie Freizeit für eigene Unternehmungen. Weiterfahrt nach Durres. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Ganztagesausflug Kap Rodon, Kruja und Tirana
Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Kap Rodon, eine felsige Halbinsel, die in die Adria hineinragt. Hier sehen Sie die Ruinen der Skanderbeg-Burg. Skanderbeg wählte das Kap Rodon als Standort der Burg und der Bau begann 1450. Die Mauern der Burg, die ungefähr 1452 fertiggestellt wurden, hatten eine Länge von 400 Metern. Heute können die Besucher die Außenmauern auf der rechten Seite und den Turm an der Stelle sehen, an der sie sich kreuzen. Anschließend geht es weiter nach Kruja. Die mittelalterlich geprägte Stadt liegt auf über 600 m Höhe, an den Berghängen des Skanderbeggebirges. Über ihr erhebt sich malerisch eine, aus dem 5. Jhd. n. Chr. stammende, Burganlage. Sie spazieren durch den Alten Basar voller Geschäfte, die traditionelle, handgemachte Gegenstände verkaufen. Bei einer Panoramarundfahrt entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: zur freien Verfügung
Frühstück. Entspannen Sie in der Hotelanlage und am Strand oder nutzen Sie die Zeit für eigene Entdeckungen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Rückflug nach Deutschland
Frühstück im Hotel. Je nach Flugzeit Transfer zum Flughafen Tirana und Rückflug nach Deutschland.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug von Hannover nach Tirana und zurück
  • 6 Übernachtungen im gehobenen Mittelklasse-Hotel (Landeskategorie: 5-Sterne) Max Royal G (oder vergleichbar) im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 1 Übernachtung im Mittelklasse-Hotel bei Saranda (Sie behalten Ihr Zimmer im Hotel in Durres)
  • 7 x Frühstück im Hotel
  • 7 x Abendessen im Hotel
  • Halbtagesausflug Durres
  • Zweitagesausflug "Der Süden", 1.Tag: Ausgrabungen Apollonia und Küstenstraße nach Saranda
  • Zweitagesausflug "Der Süden", 2.Tag: Ausgrabungen Butrint und Besichtigung Gjirokaster (beides UNESCOWeltkulturerbe)
  • Ganztagesausflug Kap Rodon, Kruja und Tirana
  • Deutsch sprechende Reiseleitung während der Transfers und Ausflüge
  • Transfers und Ausflüge im modernen Fernreisebus
  • Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Gutschein für 1 Reiseführer pro gebuchtem Zimmer
  • Reisepreis–Sicherungsschein
  • Alle Flug- und Sicherheitsgebühren

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs (Getränke, Trinkgelder…)

 

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Für detailliertere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

Fakultative Ausflüge, Besichtigungen usw

  • Ganztagesausflug Berat mit landestypischen Mittagessen
    79 €

Max Royal G

  • Doppelzimmer
    1449 €
  • Doppelzimmer mit Meerblick
    1514 €
  • Einzelzimmer
    1748 €

Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen
Reiseveranstalter: mundo Reisen Gmbh & Co. KG, Industriestraße 38a, 63150 Heusenstamm.
Wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl kann diese Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden.
Programmänderungen vorbehalten.

Aktiv unterwegs: Radreisen

Entdecken Sie unsere abwechslungsreichen Radreisen!

Weitere Informationen

Unser Newsletter

jetzt kostenlos anfordern

weiter